Dein Berufsweg

DruckenDrucken

Karrierechancen und Weiterbildung

Kein anderes Rechtsgebiet ändert sich so häufig wie das Steuerrecht. 

Beruflichen Erfolg in den steuerberatenden Berufen hat daher nur, wer sein Wissen über die Gesetzgebung, die Rechtsprechung und die Verwaltungspraxis regelmäßig weiterentwickelt.

Nach drei Jahren Berufstätigkeit können sich Steuerfachangestellte bei besonderer fachlicher Qualifikation und persönlicher Einsatzbereitschaft einer weiteren Herausforderung stellen: der Fortbildungsprüfung zum/zur Steuerfachwirt/in. Steuerfachwirte übernehmen qualifiziertere und noch verantwortungsvollere Tätigkeiten in den Kanzleien.

die-ausbildung

Die erfolgreiche Steuerfachwirtprüfung ist außerdem der erste Schritt zur Steuerberaterprüfung.

So kannst Du bereits nach sieben Jahren im Beruf zu der sehr anspruchsvollen Prüfung zugelassen werden. Dieser Abschluss wiederum ermöglicht es Dir sogar, Dich mit einer eigenen Praxis als Steuerberater/in selbstständig zu machen.

Theorie und Praxis verbinden – Das duale Studium

Das duale Studium ist unter Abiturienten in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Neben der Verbindung von Theorie und Praxis bietet es gute Übernahmechancen in der ausbildenden Kanzlei und finanzielle Unabhängigkeit – Du kannst schon während des Bachelorstudiums im angestrebten Beruf Geld verdienen und Berufserfahrungen sammeln.

Studium oder Ausbildung? – Mach einfach beides!

Die Kombination von Ausbildung und Studium eröffnet Dir interessante Möglichkeiten in der Karriereplanung. Einige Hochschulen bieten dazu ausbildungsintegrierte bzw. -begleitende Studiengänge an. Nach 3,5 bis 4 Jahren hast Du einen akademischen Bachelor-Abschluss und einen beruflichen Abschluss als Steuerfachangestellte/r in der Tasche. Außerdem verkürzt Du die berufspraktische Vorbereitungszeit zur Steuerberaterprüfung auf nur zwei Jahre.

Dieses besondere Ausbildungs- bzw. Studienangebot besteht allerdings nur in einigen Bundesländern. Der Grund hierfür ist, dass jedes Bundesland das duale Studium einzeln regelt. Daher gibt es in Deutschland viele unterschiedliche Modelle und vor allem andere Bezeichnungen der Studienabschlüsse.

Bei Interesse kannst Du Dich unmittelbar an die Steuerberaterkammer in Deiner Nähe wenden: www.mehr-als-du-denkst.de/kontakt